Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    coffee-uncle
    master-of-desaster
    - mehr Freunde



Webnews



http://myblog.de/der-dreckige-rest

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sex, drugs and greek food

Erstmal ein frohes Neues allerseits! Hoffe Ihr seid alle gut reingerutscht.
Ich habe mich im alten Jahr noch einmal gebildet und zwar in Richtung soziale Kompetenz etc. Waren in Amsterdam und es begann auch alles harmlos mit einer Grachtenfahrt. Danach ging es aber los mit der "Bildungsreise". Erster Streich: Aufmarsch im Sexmuseum. Hmmm war ein wenig ekelhaft aber durchaus amüsant. Habe mich zu Tode erschrocken, als ich von so einer seltsamen Figur fast angepinkelt wurde (zum Glück war eine Scheibe dazwischen). Unsere jüngste Mitreisende war nach dem Besuch doch recht schockiert (doch es sollte für sie noch schlimmer kommen...) und nachdem sie zwischen zwei riesen Geschlechtsteilen Platz nahm um sich vom Gesehenen zu erholen, ging direkt mal der Alarm los. Während es in der "Schreckenskammer" des Museums doch noch zu lustigen Szenen kam nachdem Frau K für ALLE Besucher des Raums Vorträge über das Ausgestellte hielt kam es zu diesem Kommentar: "Wat? Wie lang is der? Das is ja fast ein halber Meter!!! Leck mich in de Bonne!"
Zur Stärkung gabs ein überteuertes dafür aber übersichtliches Mittagessen beim unfreundlichen Griechen (mit Brot für 10 Euro)
Danach gings direkt themenübergreifend zu den Coffee-Shops um den Unbedarften in der Gruppe die Mushrooms zu präsentieren. Nicht fehlen dürfte natürlich der Red-Light-district äh Red-light-Corner. Hier verschlug es dann der eben erwähnten Jüngsten der Truppe entgültig den Atem: "Das ist hier ja direkt neben der Kirche!!!!!"
Zu Hause wurde dann zum Seelenheil aller erstmal lecker gekocht. Ich habe da alleridngs nicht viel zu beitragen können, aber die anderen beiden Damen haben alles gegeben. Ein Vorspeisenteller landete allerdings durch den heimtückischen Anschlag der Schranktür auf dem Boden. Zum Glück gabs Ersatz, Kaum saßen alle am festlich gedeckten Tisch fing auch schon ein Serviette Feuer....Dann konnte aber ohne weitere Zwischenfälle das Mahl eingenommen werden. Pünktlich um zwölf fing es dann an zu regnen und der Nebel versaute die Aussicht. Trotzdem gabs ein schönes Feuerwerk.
Möchte aber festhalten, dass 2008 schon nicht mein Freund ist. Warum weiß ich selber nicht so genau... Wir werden sehen
2.1.08 12:06


Werbung


Babsi Boing Boing

Du meine Güte, schreibt man das überhaupt so??? Ich bin jedenfalls immer noch so froh, dass jemand diese Erfahrun mit mir teilt. Auch wenn ich was die Benjamin Blümchen Geschichten angeht ob der Drogenkarriere etwas desillusioniert wurde....Naja, man kann nicht alles haben.
Ein Hoch auf Holle Honig!!!!

P.S: Essen war wirklich super!!!! Gute die Mousse war nicht gekocht aber sonst...

Frau D. sind sie denn noch gut nach Hause gekommen bei dem Schweißwetter?
6.1.08 12:01


Bette Frost

... ist in köln! und wir auch! also zumindest ich und babsi boing boing, wer kommt noch mit? rechne auch fest mit der neu-kasselerin, zumal es an einem freitag ist!

ich freu mich so, ich freu mich sooooooooo!!!


das wird dann das zweite konzert, bei dem wir wahrscheinlich den altersschnitt beträchtlich heben!

also nochmal:

fettes brot, 25.4.2008 im e-werk für 28 €.

wer ist dabei, aber bitte schnell, wenn ich dafür auch keine karte mehr kriege, werd ich depressiv!

Anne 

10.1.08 22:06


Neues von Bette Frost

Fand folgenden Artikel über die Brote: 

Ihr Rap wird gerne auch als „Gymnasialrap“ bezeichnet, sie sind vom „Schlampe“ besingenden Aggropop Berlins eben so weit entfernt, wie es die Hamburger Schule nur sein kann.

Fand's schön "Gymnasialrap"...

Und was is nu? Karten da?

Bettina

23.1.08 09:14


DIE KARTEN SIND DA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

24.1.08 18:45





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung